/ September 26, 2020

Aufruf der Deutschen Bischöfe zum Caritas-Sonntag 2020

Liebe Schwestern und Brüder!
„Sei gut, Mensch!“ – unter diesem Motto rückt die Caritas in diesem Jahr Menschen in den Fokus, die Gutes tun und sich für andere einsetzen. Die Debatten der letzten Jahre haben gezeigt, dass Anerkennung für Engagement alles andere als selbstverständlich ist.
Immer wieder mussten Menschen erleben, wie sie und das, was ihnen wichtig ist, abgewertet und schlecht gemacht wurden. Die Bezeichnung „Gutmensch“ ist dabei zu einem Begriff geworden, der Menschen diffamieren soll. Gerade das Engagement für Geflüchtete wurde in politischen Debatten immer wieder als weltfremd und naiv bewertet. Doch es ist nichts falsch daran, ein „guter Mensch“ sein zu wollen.
Die Caritas will mit ihrer Kampagne „Sei gut, Mensch!“ Stellung beziehen und auf die Bedeutung gesellschaftlichen Engagements aufmerksam machen. Wir brauchen gute Menschen, die Gutes tun!
Tag für Tag ist in unzähligen Einrichtungen und Projekten der Kirche und ihrer Caritas erlebbar, wie haupt- und ehrenamtlich Engagierte Probleme anpacken und anderen zur Seite stehen.
Dieses Engagement zeigt sich auf vielfältige Weise. In der Behindertenarbeit oder Altenpflege, in der politischen Arbeit für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, im EinAufruf
zum Caritas-Sonntag – Herbstsammlung 2020
satz für eine gelingende Integration und an unzähligen Orten, wo Not sichtbar ist und wo gehandelt wird.
Rund 350.000 Menschen erhielten letztes Jahr bei uns im Bistum Regensburg Hilfe und Unterstützung und heuer werden es noch mehr sein. Die Folgen der Pandemie sind überall sichtbar. Viele, die noch zu Beginn des Jahres ein sicheres Einkommen hatten, stehen heute vor großen finanziellen, manche vor existentiellen Problemen.
Hier hilft nicht Abstand halten, hier braucht es Nähe. Hier braucht es gute Menschen, die sich ihrem Nächsten zuwenden, die Nähe schaffen und damit Zuversicht!
An diesem Sonntag beginnt im Bistum Regensburg die diesjährige Caritas-Herbstsammlung. Ihre Gaben sind für die vielfältigen Aufgaben der Caritas in unseren Pfarrgemeinden und der Diözese bestimmt.

Danke für Ihre Unterstützung!

+ Rudolf
Bischof von Regensburg

 

 

Aktueller Hinweis:

Liebe Schwestern und Brüder!

In diesem Jahr müssen wir aufgrund des Infektionsgeschehens leider auf die Caritas-Haussammlung verzichten. Das bedeutet aber nicht, dass nicht geholfen werden kann. Im Pfarrbrief finden Sie die entsprechenden Spendentütchen, die Kollekte am nächsten Sonntag ist für Caritas bestimmt und auch per Überweisung oder im Pfarrbüro kann man eine Spende tätigen.

Die Gelder der Caritas-Kollekte bleiben zum größten Teil in der Pfarrei. Es werden damit das Jahr über viele Menschen vor Ort, auch Familien unterstützt, die aus verschiedenen Gründen in finanzielle Not geraten sind. Auch wenn es in unserer Wohlstandsgesellschaft auf den ersten Blick nicht so scheint, Armut ist auch heute, auch bei uns in der Pfarreiengemeinschaft ein großes, wenn auch zumeist verborgenes Problem. Caritas hilft!

Wir sagen jetzt schon Vergelt’s Gott für Ihre Hilfe!

Ihr Pfarrer Jürgen Josef Eckl