“Das Amen der Kirche”: Fronleichnam in Pilsting

 
Zu Fronleichnam, am zweiten Donnerstag nach Pfingsten, haben die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft Pilsting das Hochfest des Leibes und Blutes Jesu Christi in Pilsting gefeiert. Fronleichnam setzt den Gründonnerstag fort, es sei Ausdruck des Dankes und der Freude über die Eucharistie – in der Karwoche gäbe es dafür freilich wenig Raum, sagte Dekan Jürgen Josef Eckl zu den Gläubigen. „Aber heute entfalten sich Dank, Freude und Jubel umso mehr“, betonte er, „Heute drängt unsere Freude sogar über den Raum der Kirche hinaus.“

Flankiert wurde das Hochfest von den Fahnenabordnungen aus der Pfarrei und den Benefizien, an der Prozession beteiligten sich die katholischen Verbände, die weltlichen Vereine und die Freiwilligen Feuerwehren, auch die Vorsitzenden der Vereine und Verbände nahmen an der Feier teil und die Politik mit Bürgermeister Martin Hiergeist und den Marktgemeinderäten Sebastian Eder und Matthias Schott. Musikalisch umrahmt wurde die Festlichkeit vom Gemischten Chor unter der Leitung von Willi Gabler. Die Freiwillige Feuerwehr Pilsting sicherte die Gläubigen ab und begleitete sie von Station zu Station. Im Anschluss an den Gottesdienst erteilte Pfarrer Jürgen Josef Eckl den Eucharistischen Segen in alle vier Himmelsrichtungen, dieser solle ein „großer, öffentlicher Segen sein für unsere Marktgemeinde, unsere Familie, für uns alle.“

„Der heutige Tag bezieht die ganze Schöpfung in den Lobpreis mit ein“, sagte Dekan Eckl: deshalb der feierliche Gottesdienst, die festliche Prozession, die geschmückten Straßen, die kunstvollen Blumenteppiche und Altäre, die Vielfalt der Blumen und das Grün der Birken.

Die erste Station führte zum Rathaus zum Altar, den Kolping vorbereitet hatte. Danach zog die Prozession durch die Straßen mit zum Teil geschmückten Häusern und Gartenzäunen zum Raiffeisen-Lagerhaus. Dort stand der Altar, den die Familie Weber jahrelang liebevoll geschmückt hatte und nun vom Benefizium Parnkofen betreut und geschmückt wird. Am Kindergarten stand der Altar des Benefizium Ganacker und am Pfarrheim der Altar Pfarrgemeinderat mit dem wundervolle filigranen Blumenteppich des Frauenbund Pilsting am Fuß der Treppe. Den Abschluss der Fronleichnamsprozession bildete der eucharistische Segen und das feierliche Te Deum in der Pfarrkirche Pilsting.
(Text und Fotos: S. Melis)
Diesen Beitrag teilen