/ Januar 9, 2019

 

Mit einem Konzert in der Pfarrkirche Pilsting feierte der Ergoldinger Männerchor am Sonntag seinen Auftakt des Jubiläumsjahres zum 60-jährigen Bestehen. Zur Einstimmung auf das Jubiläumsjahr hatten sich die Sänger unter Leitung von Heinrich Wannisch etwas Besonderes ausgedacht: Unter dem Titel „Fest in Gottes Hand“ präsentierte der Männerchor am Dreikönigstag geistliche Lieder von Händel bis Haller. Pfarrer Jürgen Josef Eckl las geistliche Texte zur weiteren Einstimmung.

Zum Einstieg sang der Chor Friedrich Silchers Hymnus „Jauchzet, jauchzet dem Herrn“. Überwiegend hielt sich der Männerchor an deutschsprachige oder übersetzte Texte, im Block beispielsweise von der deutschen Liedermacherin Kathi Stimmer-Salzeder, oder deutsche Übersetzungen von „Go in the Grace of the Lord“ von James Barnard mit Bezug auf Paulus‘ Briefe an die Hebräer und die Korinther oder auch „Gott ich reich dir meine Hand“ von Jay Althouse, ebenfalls in deutscher Übersetzung.

Das Publikum bekam von den Sängern nicht nur klassische Lieder wie „Ave Maria“ von Michael Haller oder das „Vater unser“ geboten, sondern mit „Heaven is a wonderful Place“ eine spirituelle Neukomposition gegenüber den traditionellen Liedern. Nicht nur der Chor zeigte sich von seiner besten Seite, auch die „Zwischenspiele“ von Achim Schober an der Orgel, Klaus Brödl am E-Piano und Thomas Fischer auf der Geige, teils in Kombination und teils als Solisten, präsentierten einen Auszug aus Georg Friedrich Händels Oper „Xerxes“ und seiner Sonate F-dur, Opus 1 Nr. 12. Festlich wurde es bei den Klängen von „Pacem“, wobei Klaus Brödl am E-Piano und Thomas Fischer mit der Geige den Chor begleiteten. Anhaltender Applaus und stehende Ovationen forderten eine Zugabe von dem Chor, der die Zuhörer in der Pfarrkirche sichtlich begeistert hatte.

(Text/Foto: Melis)