/ September 10, 2019

 

Am Wochenende haben sich die 52 Jugendlichen, die am 30. September in Pilsting durch Weihbischof Dr. Josef Graf das Sakrament der Firmung empfangen werden, auf das große Ereignis vorbereitet. Nach dem Kennenlernen verschiedener Einrichtungen in der Pfarrei und der regelmäßigen Mitfeier des Sonntagsgottesdienstes, ging es nun daran sein Glaubenswissen aufzufrischen.

Freilich geschah dies weithin spielerisch und in pädagogisch durchdachten Einheiten, die von Pfarrer Jürgen Josef Eckl und den Gruppenleitern der Ministranten betreut wurden. Dazu machten sich die Firmbewerber heuer nach Passau ins Haus der Jugend auf. Hoch über der Dreiflüssestadt beschäftigten sie sich mit den großen Eckpunkten ihres Glaubens: Gott, Jesus Christus, Kirche und ihre Identität als Christen standen im ersten Teil auf dem Programm; in der zweiten Einheit wurde es dann konkreter, was die Firmung anging: Was ist der Heilige Geist? Warum lasse ich mich firmen? Was passiert da? Was sind die Zeichen der Firmung? Dabei wurde auch das Grundwissen über die sieben Sakramente noch einmal aufgefrischt. Schließlich hatten auch viele mitgebrachte Fragen der Firmlinge ihren Platz. Abgerundet wurden die thematischen Einheiten durch Spiele und viele Freizeitaktivitäten.

Im Rahmen der Firmvorbereitung stehen nun noch ein Bußgottesdienst, Einzelgespräche mit dem Pfarrer mit Möglichkeit zur Beichte und die liturgische Probe am Tag vor der Firmung an.