/ Juli 23, 2018

 

Am Dienstagabend hat die letzte Elternbeiratssitzung des „Haus für Kinder – Santa Maria“ stattgefunden. Im Zuge der Jahresabschlussversammlung wurden Elke Niedermeier und Daniela Kolb aus dem Elternbeirat verabschiedet. Aus den Reihen des Kindergarten wurden Bettina Deisinger und Aloisia Krenn für 25 Jahre Mitarbeit im „Haus für Kinder“ und Elisabeth Hackl als „Institution“ im Kindergarten für 40 Jahre geehrt.

Für Mareike Bogner, Leiterin des Kindergartens, war es eine willkommene Gelegenheit ihren Dank auszusprechen, an den Elternbeirat, aber auch an ihr Team. Für die Zukunft hofft sie, dass auch im kommenden Kindergarten-Jahr sich wieder 14 engagierte Eltern finden, die den Elternbeirat bilden werden. „Wir würden uns freuen, wenn der ein oder andere im nächsten Jahr wieder dabei ist“, sagte sie zu den Eltern. „Wir haben die ein oder andere Idee, bei deren Umsetzung wir auf den Elternbeirat bauen“, sagte Bogner. Ein besonderer Dank galt ihren 25 Damen, die ihr Team im Kindergarten und Kinderkrippe bilden. „Mir macht es wahnsinnig Spaß mit euch zusammen zu arbeiten“, sagte sie. „Und ich bin jedes Jahr wieder stolz, dass wir so gut zusammen arbeiten können.“

Pfarrer Jürgen Josef Eckl betonte, dass die Kirchenstiftung als Träger die Rahmenbedingungen steckt und bereit hält. „Mir als Pfarrer liegt viel daran, dass wir unseren Charakter als katholischen Kindergarten heraus stellen“, sagte er. Das werde auf verschiedene Weise deutlich, unter anderem durch die christliche Pädagogik, die einfließt. „Es gehört aber auch zum täglichen Miteinander der Kinder, dass die christlichen Werte immer wieder eine Rolle spielen und vermittelt werden.“ Auch er dankte für das gute Miteinander. Eine Einrichtung wie der Kindergarten dient in erster Linie dem Wohl der Kinder und damit das glücken kann, kommt es auf die Zusammenarbeit an. Dem Elternbeirat dankte er dafür, dass sie die Verantwortung für das Jahr übernommen hatten und betonte, dass das nicht selbstverständlich sei. „Sie haben sich eingebracht, Sie haben viel mit auf den Weg gebracht, dafür ein herzliches Dankeschön.“ Ein Dank galt auch dem Team um Mareike Bogner als Leiterin und Karin Kerscher für „viel Geduld, mit hoher Sachkompetenz, Fachkompetenz und mit viel Herzblut bei der Sache.“ Auch der Marktgemeinde galt ein herzlicher Dank. „Vieles geht nur im Miteinander“, sagte er zu Bürgermeister Josef Hopfensperger. „Ich glaube wir in Pilsting sind auf einem guten Weg, dass politische und kirchliche Gemeinde wirklich gut miteinander auskommen.“ Stellvertretend wird Karin Kerscher für Mareike Bogner, die in den Mutterschutz geht, die Leitung des Kindergartens bis ins kommende Jahr.

„Wir dürfen drei Damen ehren, die schon sehr lange in verschiedenen Bereichen unserer Einrichtung tätig sind“, sagte Mareike Bogner. Bettina Deisinger ist seit 25 Jahren eine personelle und musikalische Bereicherung im Kindergarten Pilsting. Aloisia Krenn ist seit 25 Jahren „immer zuverlässig, immer vor Ort und immer flexibel“ die gute Fee im Hintergrund und kümmert sich um die Sauberkeit in den Räumen. Seit mittlerweile 40 Jahren ist Elisabeth Hackl im Kindergarten Pilsting, von allen geschätzt profitieren die Kinder von ihrem Erfahrungsschatz. „Du gehörst dazu, von Anfang an – Gott sei Dank“, sagte Mareike Bogner. „Wir möchten dich keinen Tag missen.“ Bettina Scheuermann, Vorsitzende des Elternbeirat, verabschiedete Daniela Kolb und Elke Niedermeier aus den Reihen des Elternbeirat. Auch Bürgermeister Josef Hopfensperger gratulierte herzlich zu den Jubiläen. „Von meiner Seite und seitens der Marktgemeinde ein herzliches Danke für eure Arbeit.“

(Bericht/Foto: Melis)